PAFF the MAGIC – der Film

“Paff the Magic” am Sonntag, den 27. Januar 2019, 11 Uhr – Premiere im Union-Kino, Kaiserslautern
von und mit: Roland Albert, Manfred Bäcker, Hannelore Bähr, Brandstifter, Thomas Brenner, Kevin Lomand Carter, Stefano Cattaneo, Helmut Engelhardt, Michael Fetzer, Michael Geib, Marie Gouil, Jörg Heieck, Klaus M. Hartmann, Klaus Harth, Fabian Knöbl, Judith Leinen, Marta Maria Mróz, Reiner Mährlein, Veronika Olma, Shakti Paqué, Eva Paula Pick, Gertrud Riethmüller, Bea Roth, Norbert Roth, Silvia Rudolf, Marcel Friedrich Weber, Angelika Steinmacher, Volker Tinti.
“Hiesige Künstler*innen haben letztes Jahr die wohl einmalige Gelegenheit genutzt, ein jahrelang leerstehendes Fabrikgebäude auf dem Pfaff-Gelände für einige Wochen mit Kunst zu beleben. Drei Wochenenden hatten Besucher*innen Gelegenheit, ihrem Interesse an Kunst in ungewohnter Umgebung oder aber an der ihnen bekannten Umgebung, nun bestückt mit Skulpturen, Zeichnungen, Malerei, Objektkunst und Installation, vor Ort nachzugehen. Den Prozess des Aufbaus und der Durchführung dieser Kunstaktionen, das Rahmenprogramm mit Schauspielern, Musikern und Performancekünstler*innen sowie den erfreulich großen Publikumszustrom haben die Fotografinnen Marta Maria Mróz und Bea Roth mit ihren Kameras eingefangen und einen 14-minütigen, künstlerischen, mit Musik von Kevin Lomand Carter unterlegten Dokumentarfilm daraus gemacht. Mit diesem wunderbaren Film ist es ihnen gelungen, alle Teilnehmer*innen in ihrem jeweiligen Metier vorzustellen, die Stimmung der Räumlichkeiten sowie deren fast greifbare Inspiration einzufangen und aufzuzeigen, welch einzigartige Projekte in Kaiserslautern möglich sind dank engagierter Kunstschaffender und interessierter Bürger*innen.
Am 27. Januar wird dieser Film im UNION-Studio im Rahmen einer Matinee vorgestellt. Die Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern sowie das Kinoteam freuen sich auf viele Gäste, die die Gelegenheit nutzen, entweder Verpasstes oder aber Genossenes und vielleicht sogar ihren eigenen Besuch bei “paff the magic” auf der Leinwand zu verfolgen.” (Programmheft Union-Kino)

Dieser Beitrag wurde in Aktuell, Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Die Kommentare sind geschlossen, aber Sie können einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.