Shakti Paqué

Portrait_Shakti PaqueShakti Paqué wurde 1979 als Shakti Richter in Hamburg geboren.

Sie studierte zunächst Innenarchitektur und mehrere Semester Kommunikationsdesign.

Heute studiert sie freie Kunst an der Hochschule der bildenden Künste in Saarbrücken.

Seit 2011 ist sie Mitglied der Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern und war in Einzel- und Gruppenausstellungen u. a. in Frankfurt a. M., Saarbrücken, Kaiserslautern, Neustadt, und Hannover vertreten. Außerdem war sie Mitbegründerin der temporären Galerie »Jelängerjelieber«.

2013 veröffentlichte Sie ihr erstes Buch »Was vom Leser übrig bleibt«. (Verlag Hermann Schmidt, Mainz) Sie arbeitet vorwiegend im Bereich der Konzeptkunst und ist Sängerin in der Band MON MARI ET MOI.

 

Aktuelle Projekte:

DUO SHOW:

„…wählt die Künstlerin je zwei Dias aus und montiert sie übereinander in einen Diarahmen. Dabei beschneidet sie die Dias nicht, sondern fügt sie passgenau zusammen in ein Rähmchen. Nun fotografiert sie die Montage erneut im Gegenlicht ab. Aus jeweils zwei Dias entsteht so eine neue digitale Fotografie. Duo-Show, der Titel der Serie, verweist auf die künstlerische Vorgehensweise: 2 Dias, 2 Fotografen, 2 Zeitebenen: Vergangenheit und Gegenwart,
2 Materialitäten: alt und neu, 2 Techniken: Dia und digitale Fotografie …«

(Katharina Sossong, Ausschnitt aus dem Katalog Early Birds)

Für die DUOSHOW bin ich auf der Suche nach Dias aller Art. Die fotografische Qualität spielt dabei keine Rolle. Sie können mit mir einen Abholtermin vereinbaren, mich im Atelier besuchen oder die Briefkästen in meinen Ausstellungen nutzen.

 

WAS VOM LESER ÜBRIG BLEIBT:

Vorschauvideo:
http://vimeo.com/79393547

Presselinks:
http://www.wdr3.de/literatur/wasvomleseruebrigbleibt100.html
http://www.page-online.de/emag/bild/artikel/was-vom-leser-uebrig-bleibt

NZZ am Sonntag, 1. Dezember 2013, Manfred Papst:
»Zettel-Träume
Ein dickes und klobiges Buch liegt vor uns, zudem ein teures. Doch es ist jeden Franken wert. Denn die 1979 in Hamburg geborene Konzeptkünstlerin Shakti Paqué hat eine originelle Idee überzeugend umgesetzt. Sie hat 587 Fundstücke aus antiquarischen Büchern gesammelt: Zeitungsausschnitte, Briefe und Ansichtskarten, Prospekte, Fotos, Lesezeichen, Manus- und Typoskripte, Quittungen, Kalenderblätter, vieles mehr. Diese Trouvaillen bildet sie in ihrem Buch ab, farbig und in Originalgrösse – und mit dem Hinweis darauf, in welchem Werk sie den jeweiligen Zettel gefunden hat. Da ergeben sich Kombinationen, die man origineller und abgründiger nicht erfinden könnte.  In einer 1943er Reclam-Ausgabe von Theodor Storms «Immensee» findet sich eine Reklame  für Kondensmilch der Marke Eka mit Blumenkranz und glücklichen Kühen, in einer Ausgabe des Neuen Testaments durch die American Bible Society liegt ein Bogen deutscher Zehn-Pfennig-Marken, auf denen mehr Sicherheit für die Kinder im Strassenverkehr gefordert wird, in Michel Houellebecqs »Elementarteilchen« entdecken wir den Bestellzettel für ein Vollkost-Frühstück. Skakti Paqué hat ihre Zettel in einem System kategorisiert, das an Borges‘ Ordnung der Tiere denken lässt. Überflüssiges Wissen kann man nicht schöner präsentieren. (pap.)«

zum Shop:
http://www.typografie.de/shop/index.php/de/catalog/product/view/id/199

 

DOPPELGÄNGERIN GESUCHT:

Presse:
http://www.swr.de/swr2/kultur-info/kultur-regional-weg-mit-kunst-kunstprojekt-kaiserslautern-theo-schneider/-/id=9597116/did=13598872/nid=9597116/kbiqzv/index.html

MON MARI ET MOI:

Zur Homepage:
www.monmarietmoi.de

 

ARCHIV:

http://www.design-report.de/print/archiv/utopia_bei_vitra-31620477.html
http://www.jelängerjelieber.org/was_waere_wenn/
http://lichtblicken.blogspot.de/2012/07/haarscharf-der-scharfe-vorbei-ich.html

 

Weitere Links:

zur Atelierseite der HbkSaar
http://www.hbksaar.de/personen/lehrende0/kollegium/prof-eric-lanz/lanz/arbeiten/shakti-paque/

Weitere Informationen:

Shakti Paqué
c/o KWG Kaiserslautern e.V.
Waldschlösschen
Bremerstraße 12
67663 Kaiserslautern

0631 625 83 98 oder 0176 21 63 43 13

www.shakti-paque.de

info@shakti-paque.de